Turnierregeln

Hier sind die Turnierregeln für die Brettfußballmeisterschaft 2018:

Die Brettfußballmeisterschaften im Allgäu haben inzwischen so lange Tradition, dass es für viele schon zur Routine geworden ist. Trotzdem gibt es erfreulicherweise jedes Jahr einige Neulinge. Darum und um auftauchenden Fragen vorzugreifen, sind hier die Turnierregeln zum nachlesen.

 

  • Spieldauer: Gespielt wird bis zu einem Spielstand von 3:0, 3:1 oder 2:2 Toren nach den Spielregeln, wie sie im Brettfußballspiel der 3. Auflage beiliegen. Sollte einer der genannten Spielstände nach Ablauf von vier Stunden Spielzeit nicht erreicht sein, wird nach vier Stunden das offizielle Spiel beendet, es folgt die Nachspielzeit.
  • Spieldauer im Finale: Da es im Finale kein Unentschieden geben darf, wird beim Stand von 2:2 noch weitergespielt bis zum 3:2 Endstand. Sollte nach vier Stunden ein Spiel 1:0, 2:0 oder 2:1 stehen, wird es mit diesem Ergebnis gewertet (Nachspielzeit anhängen). Steht es nach Ende der Vierstundenfrist plus Nachspielzeit 0:0 oder 1:1, wird bis zum Siegtreffer (Golden Goal) weitergespielt.
  • Nachspielzeit: Die Nachspielzeit endet, wenn einer der folgenden Fälle eintritt: 1. Eine Spielfigur hat den Ball in der eigenen Spielfeldhälfte.
    2: Ein Tor wird erzielt.
    Wenn der Ball frei liegt, wird solange weitergespielt, bis einer der beiden oben genannten Fälle eintritt.
    Wenn eine Spielfigur in der gegnerischen Spielfeldhälfte in Ballbesitz ist, wird weitergespielt, bis ein Tor fällt, oder der Ball vom abwehrenden Spieler in Besitz genommen wird.
    Der Ball darf die Mittellinie in der Nachspielzeit nicht mehr überqueren.
  • Wertung: Für einen Sieg erhält der Gewinner drei Punkte, bei Unentschieden bekommt jeder Spieler einen Punkt, der Verlierer eines Spieles bekommt keinen Punkt
  • Tabelle: Für jede Gruppe wird eine Tabelle erstellt.
    • Wer die meisten Punkte hat, ist Sieger der Gruppe.
    • Bei Punktegleichstand zählt das Torverhältnis.
    • Ist das Torverhältnis auch gleich, sind mehr geschossene Tore besser (6:4 Tore ist besser als 5:3 Tore).
    • Gibt es dann noch einen Gleichstand, zählt der direkte Vergleich.
    • Wenn dann immer noch Gleichheit besteht, gibt es ein Entscheidungsspiel. Sollte im letzten Spiel einer Gruppe eine Pattsituation entstehen, gibt es kein Entscheidungsspiel, sondern es wird nur noch bis zu einem weiteren Tor gespielt und damit wird die Entscheidung herbeigeführt.
  • Nicht gespielte Spiele werden für beide Teams mit 0:4 Toren und 0 Punkten gewertet. Spielausfälle sollten aber möglichst vermieden werden, sie bringen immer Wettbewerbsverzerrungen mit sich.
  • Erreichen der nächsten Runde: In der Vorrunde erreichen aus jeder Gruppe die ersten drei Plätze die zweite Runde (Zwischenrunde). In der Zwischenrunde kommen von jeder Gruppe die beiden ersten Teams weiter, in der Endrunde erreichen nur die Gruppensieger das Halbfinale.
  • Platzierung in der Meisterschaft: Alle Spieler, die in einer Runde ausscheiden werden direkt miteinander verglichen. Wer von ihnen die meisten Punkte erzielte, ist in der Platzierung vorne, auch hier zählt das Torverhältnis, wie oben beschrieben. Wenn zwei Spieler gleich sind, ist der besser, der in der vorhergehenden Runde mehr Punkte erzielte. Herrscht dann immer noch Gleichstand, wird eine Platzierung doppelt vergeben. Punkte aus Entscheidungsspielen oder Entscheidungstore werden bei der Berechnung der Platzierung nicht berücksichtigt. Sollte es Spielausfälle oder Absagen geben (was nicht gerne gesehen wird), wird ein nicht gespieltes Spiel für beide Spieler  als eine 0:4 Niederlage gewertet.                                                   
  • Spiel um Platz drei und vier: Das Spiel um Platz drei und vier will wohl keiner spielen, weil es das Spiel der Verlierer der Halbfinalbegegnungen ist. Aus diesem Grund wird in der Meisterschaft 2018 auf dieses Spiel verzichtet. Platz drei ist das Team, das im Halbfinale ein besseres Ergebnis erreicht hat, bei Gleichstand wird dritter, wer in der Endrunde besser war.
  • Terminvereinbarungen: In welcher Reihenfolge die Spiele einer Gruppe gespielt werden, bleibt den Spielern selber überlassen. Es ist nicht festgelegt, wer wen anrufen soll zur Vereinbarung eines Spieltermines. Jedoch wird nie ein Spiel zustande kommen, wenn jeder die Verantwortung dem anderen überlässt, darum hier der Appell an alle: Ruft möglichst frühzeitig an, damit es zum Ende einer Runde nicht zu Engpässen kommt. Bis zu welchem Datum ein Spiel spätestens gespielt sein muss, ist im Spielplan vermerkt. Vereinbart bitte Eure Termine so frühzeitig, dass es keine Zeitprobleme gibt.
  • Ergebnis melden: Sobald ein Spiel stattgefunden hat, soll das Ergebnis so schnell wie möglich gemeldet werden an spielewalter@as-netz.de oder telefonisch an Walter Müller 0831 / 61899. Die Spieler vereinbaren nach dem Spiel, wer das Ergebnis meldet.
  • Spielbericht: Wenn einer oder beide Spieler einen Spielbericht schreiben, wird dieser auf der Brettfußballseite im Internet veröffentlicht.
  • Spielfeld: Sollte es Meinungsverschiedenheiten geben über das Spielfeld, auf dem gespielt wird, so wird von der Turnierleitung bestimmt, dass auf einem Spielfeld mit Feldgröße von 19 x 19 mm bis 21 x 21 mm gespielt werden muss. Wenn beide Spieler mit einem anderen Spielfeld einverstanden sind, dann darf auch auf einem anderen Spielfeld gespielt werden, jedoch darf die Felderzahl (Länge 24 Felder, Breite 20 Felder) nicht geändert werden.
  • Spielfiguren: Jeder Spieler hat das Recht, mit eigenen Spielfiguren zu spielen, diese Figuren müssen aber folgende Eigenschaften haben: Die Figuren müssen so groß. bzw. so klein sein, dass sie auf die einzelnen Spielkästchen passen. Die Figuren müssen standfest sein. Die Figuren dürfen nicht in irgend einer Weise anstößig sein (politisch, religiös usw.)
  • Spielort: Die Spieler dürfen den Spielort für ihre Partien selber bestimmen, sollte es zu keiner Einigung kommen, wird Kempten, Cafè Zimmermann als Spielort festgelegt.
  • Weitere Fragen: Sollten noch weitere Fragen auftauchen, die hier nicht behandelt sind, dann ruft doch einfach bei der Turnierleitung an.