Pokal 2020

 

Letzte Aktualisierung: 26. 11. 2020

Schlagzeilen

 

Wie geht es weiter?

Das Pokalturnier 2020 ist schon sehr weit fortgeschritten, es fehlen nur noch sieben Spiele. Darum werden wir auch versuchen, das Turnier zu Ende zu spielen. Das wird aber natürlich erst im kommenden Jahr irgendwann möglich sein. Niemand soll sich unter Zeitdruck gesetzt fühlen, keiner soll spielen, wenn er sich dabei nicht wohl fühlt. Verantwortungsbewusstsein und Sicherheit gehen vor. Darum setzen wir im Moment auch keine Fristen fest. Das neue Pokalturnier startet nach derzeitigem Stand ja erst im Herbst 2021, so haben wir noch viel Zeit, die fehlenden Spiele zu machen.
Auch der Start der neuen Meisterschaft 2021 wurde vorerst auf den 1. Februar verschoben. Ob es dann möglich ist, oder ob eine weitere Verschiebung nötig wird, muss sich zeigen.
Ich wünsche Euch geruhsame Weihnachten, bleibt gesund. Walter Müller Turnierleitung

Brandbrief

Hallo an alle!

  • Wie geht es weiter?
    • Diese Frage stellen sich wohl alle von uns, in jedem Lebensbereich. Viele von uns haben wahrscheinlich Probleme, die sie nicht selbst verschuldet haben. Kurzarbeit, Verdienstausfall, Kontaktbeschränkungen, vielleicht sogar Krankheit. Mir zum Beispiel fehlen durch die entstandene Situation (fünf Monate sind die Kurse ausgefallen, die ich leiten sollte, der Weihnachtsmarkt ist abgesagt) etwa 60 % der geplanten Jahreseinkünfte.
    • Ich möchte diese Situation jetzt hier nicht zur Diskussion stellen, darüber wurde schon genügend geschrieben und diskutiert. Es gibt allgemeingültige Vorschriften und Beschränkungen. Die machen das Leben nicht einfacher und nicht schöner. Unter all den Schwierigkeiten und Problemen sind die Einsamkeit, die Kontaktbeschränkung sicherlich nicht die Kleinsten.
    • Natürlich geht es in einer Nachricht von mir wieder um Brettfußball, wie immer. Es ist sicherlich nicht das wichtigste Thema der Welt, aber es ist eben ein Thema, dem ich mich verschrieben habe und das Euch auch Spaß macht, sonst hättet Ihr Euch nicht teilweise über mehrere Jahrzehnte zu unseren Turnieren angemeldet. Ein großes D A N K E S C H Ö N   dafür. Diese lange Tradition (wer es nicht weiß: Das erste Brettfußballturnier habe ich 1975 veranstaltet, von den Leuten, die heute noch spielen war außer mir auch schon Paul Walk – Niederlande dabei) will ich jetzt nicht aufgeben, weil es eine Pandemie gibt.
    • Aber wir müssen uns der Situation anpassen. Es gibt in unseren Turnieren immer Termine, bis wann die Spiele gespielt sein müssen. Diese Termine wurden im laufenden Jahr 2020 immer wieder verschoben und der Situation angepasst. Im März war kompletter Stillstand, im Sommer war es wieder leichter, jetzt gibt es wieder Einschränkungen. Die ursprünglich festgesetzten Termine sind nicht einzuhalten, eine langfristige Planung ist nicht möglich, wir müssen auf Sicht fahren.
    • Im Moment laufen noch beide Wettbewerbe: Meisterschaft und Pokal. Es fehlen nicht mehr viele Spiele, die Turniere sind in der entscheidenden Phase. In der Meisterschaft fehlen noch fünf Spiele, im Pokal noch neun. Es gibt Leute, die noch in beiden Wettbewerben dabei sind, da ist die Belastung größer. Darum werde ich, wie oben schon geschrieben, keine Termine festsetzen. Wenn jemand seine Spiele jetzt nicht machen kann oder sich unsicher fühlt, dann soll der eben so lange warten, bis es für ihn wieder in Ordnung ist, im Notfall erstreckt sich ein Turnier dann eben ins nächste Jahr hinein. Einen Abbruch so kurz vor Ende finde ich aber nicht nötig.
    • Wer ein Brettfußballspiel macht, verstößt gegen keine derzeit gültige Regel. Es dürfen sich, Stand heute, bis zu zehn Leute aus zwei Haushalten treffen. Beim Brettfußball sitzen zwei Leute aus zwei Haushalten zusammen. Aber noch einmal: Ich werde keinen drängen, sein Spiel zu machen, wenn er sich nicht gut dabei fühlt.
  • Ausblick auf das nächste Jahr
    • Ob oder wann sich die Gesamtsituation in Deutschland wieder ändert, kann ich nicht vorhersehen. Ich möchte aber auf jeden Fall, wenn es irgendwie möglich ist, auch 2021 wieder ein Brettfußballturnier veranstalten. Ein Leben, ohne Freizeitangebote ist für mich nur schwer vorstellbar. Kein Mensch kann auf Dauer nur arbeiten und sich im Rest der Zeit in seiner Wohnung einschließen.
    • Jedes Jahr gibt es einige Leute, die aus verschiedensten Gründen nicht mehr am Turnier teilnehmen. Darum habe ich in den vergangenen Jahren immer versucht, neue Leute für unser Hobby zu gewinnen. Ganz früher konnte ich Werbung dafür in meinem Laden machen, auch am Weihnachtsmarkt war es möglich, neue Leute auf die Turniere aufmerksam zu machen. Den Laden gibt es schon lange nicht mehr, in diesem Jahr fällt auch der Weihnachtsmarkt aus. So befürchte ich, dass sich die Zahl der Anmeldungen für 2021 stark reduziert. Ich habe Euch in jedem Jahr gebeten, in eurem Bekanntenkreis nach neuen Mitspielern zu suchen. Diese Bitte möchte ich jetzt noch einmal wiederholen.

    • Fragt Eure Leute, macht Werbung für unser Turnier sonst könnte es passieren, dass diese schöne Tradition schnell austrocknet.

    • Ich danke Euch, dass ihr bis hierher gelesen habt, dass ihr an unseren Turnieren teilnehmt oder teilgenommen habt. Und ich freue mich über jeden, der sich für 2021 anmeldet. Anmeldungen nehme ich gerne jetzt schon an. Meldet Euch gleich heute, dann könnt ihr es nicht mehr vergessen. Am besten über diesen Link: https://brettfussball.de/meisterschaft-18/anmeldung-zum-turnier/ Wir werden, wie in jedem Jahr, Anfang Januar die Auslosung machen, auch, wenn Meisterschaft und Pokal 2020 noch nicht beendet sein sollten. Wie das Turnier dann ablaufen wird, können wir der Teilnehmerzahl und der Corona-Situation dann anpassen.
    • Bleibt gesund und positiv!

 

Viele Grüße

Walter Müller

Argentinien

Turnierleitung

Wir haben schon mal das Halbfinale ausgelost

  • Kiwi wirft Argentinien auch aus dem Pokal
  • Schlabbekicker ausgestiegen.
  • Vor wenigen Tagen hat Kiwi in der Meisterschaft gegen Argentinien gewonnen. Jetzt stehen sich beide Teams auch im Pokal gegenüber.
  • Mainz 05 setzt sich gegen Naboombu durch.
  • Kiwi : Mercedes Benz: Nach einer 2:0 Führung für Kiwi wird es am Ende noch einmal knapp.

Ein Stern ( * ) neben einem Spielergebnis bedeutet, unten auf dieser Seite ist ein Spielbericht vorhanden.

schwarz gedruckte Teams müssen noch spielen.
rot gedruckte Teams haben die nächste Runde erreicht.
grün gedruckte Teams haben das Achtelfinale als einer der fünf besten Verlierer erreicht. Der letzte Startplatz wurde zwischen Siedler und FC Edelweiß ausgelost.
grau gedruckte Teams sind ausgeschieden.

1. Runde

14. September bis 5. Oktober 2020 

SpielTeamTeamErgebnisPC
1Bayern MünchenPeanuts3 : 13
2FC EdelweißKiwi1 : 25
3Schweden Ballermänner²0 : 0 *
0 : 0 n. V.
3 : 4 n. E.
17
4GlobetrottersFC Firlefanz1 : 04
5NaboombuMeckatzer United 2 : 2
2 : 2 n. V.
6 : 5 n. E.
22
6SiedlerMercedes Benz1 : 25
7Schlabbekicker TUS Pummel1 : 1 *
1 : 1 n. V.
2 : 5 n. E.
20
8RasenmäherMainz 051 : 33
9ArgentinienSchweiz 3 : 26
10TheresiaComet (nicht angetreten)X : 00
CanudosFreilos

Achtelfinale

bis 2. November 2020
(Frist wegen der Pandemie verlängert)

SpielTeamTeamErgebnisPC
11FC EdelweißMeckatzer United2 : 15
12Mainz 05Naboombu2 : 15
13Schlabbekicker (ausgestiegen)Schweden- : -0
14GlobetrottersTheresia
(ausgestiegen)
- : -0
15CanudosArgentinien1 : 33
16Mercedes BenzKiwi2 : 36
17TUS PummelBallermänner²0 : 2 *2
18Bayern MünchenSchweiz

Viertelfinale

bis 16. November 2020
(Frist wegen der Pandemie verlängert)

SpielTeamTeamErgebnisPC
19KiwiArgentinien3 : 1 *3
20Ballermänner²Globetrotters
21Sieger Spiel 18FC Edelweiß
22Mainz 05Schweden

Halbfinale

bis 11. Dezember 2020

SpielTeamTeamErgebnisPC
23Sieger Spiel 20Sieger Spiel 22
24KiwiSieger Spiel 21

Finale

bis 30. Dezember 2020

Endspiel

Platzierung 2020
PlatzNameMannschaftPlatzNameMannschaft
111
212
313
414
515
616
717Heiko O.Siedler
818Wolfgang F.FC Firlefanz
919 - 20Achim M.Peanuts
1019 - 20Michael B.SpVgg Rasenmäher

Spielberichte 1. Runde

 

Wie in der Meisterschaft war es auch diesmal wieder eine ganz enge Angelegenheit. Schweden hat die gesammte Spielzeit über einen Ballbesitz von größer 80%. Es ist dabei aber keine einzige Torchance entstanden. Nach 3 Stunden stand es 0:0 und es ging direkt in die Verlängerung, da der Ball in der Hälfte von Schweden lag bei eigenem Ballbesitz. In der Verlängerung hätte es evtl. nochmals gefährlich werden können aber dann waren auch diese 30 Minuten vorbei. Somit ging es torlos in das Elfmeterschießen. Schweden hatte hier gleich den ersten Elfmeter verschossen. Die Ballermänner hatten dann aber auch ihren dritten Elfmeter versemmelt. Der Torwart der Ballermänner war im Anschluss gleich auf dem Posten und hielt den 4 Elfmeter der Schweden fest. Am Schluß war somit das glücklichere Ende bei den Ballermännern².

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

TUS Pummel : Schlabbekicker 5:2

Spielstände: 1:1 nach 3 Stunden Spiel, 30 Minuten Verlängerung ohne Tore, Elfmeterschießen 4:1

Nach dem Anstoß von TUS Pummel verlagerte sich das Spiel in die Hälfte der Schlabbekicker. Dabei gab es über die gesamte Spielzeit interessante Würfelergebnisse beider Parteien: TUS Pummel erwürfelte sich überwiegend die ZWEI, bei den Schlabbekickern fiel oft die VIER. Ein Vorstoß über die rechte Spielseite brachte TUS Pummel bis ans Feld rechts neben dem Tor worauf der erste Treffer unhaltbar nach nur 19 Minuten fiel. Bei TUS Pummel erklangen die Fanfaren und Tröten vor Freude über dieses Tor. Die grimmigen Gesichter des Trainers und der Betreuer der Schlabbekicker konnten unter den Gesichtsmasken, Mund- und Nasenschutz, nicht erkannt werden.

 

Der Anstoß der Schlabbekicker führte rasch in die gegnerische Spielhälfte, wo die Passfolgen oft von den Gegnern unterbrochen wurden. Ein gefährlicher Konter konnte durch die Achtsamkeit der beiden weiblichen Spielerinnen entschärft werden und führte zum erfolgreichen Gegenschlag. Zauberer Gutgolf schoss den Ball mit einem 6-Punkte-Distanzschuss ins lange Eck. 1:1 nach etwas über  der Hälfte der Spielzeit nach 1 Stunde 44 Minuten. Die verbleibenden 76 Minuten konnte keine Mannschaft zum Siegtreffer nutzen. Ganz fatal lief es bei den Schlabbekickern. Vier Spieler nebeneinander vor dem 16er, zwei Spieler blockierten den Weg zum Tor im Strafraum. Dann kam der gegnerische Angriff und als einzige Zahl wäre die SECHS ungünstig gewesen und genau so fiel der Würfel. Anstatt den Ball behutsam im gegnerischen Tor zu versenken, lief der Konter, allerdings ebenfalls erfolglos.

 

Elfmeterschießen. Der Torwart von TUS Pummel hielt die ersten beiden Schüsse der Schützinnen, die das Würfelglück der Gegenseite nicht fassen konnten. Erst Zwerg Dain Dai konnte seinen Schuss im Netz versenken. Aber zu spät. Ein Messingharter Schuss schoss das 4:1. Damit stand der Sieger fest: TUS Pummel. Aber die Schlabbekicker brauchten sich doch nicht zu grämen, schließlich erreichen auch die besten Verlierer die nächste Runde.

Spielberichte 2. Runde

Unglaublich, aber nach 1 1/2 Jahren schießen die Ballermänner mal wieder 2 Tore in der regulären Spielzeit. Fun fact, der damalige Gegner war TUS Pummel.

TUS Pummel borgte sich diesmal einen Würfel der Ballermänner. War wohl eine gute Wahl, da das Anspiel an TUS Pummel ging und diese die Ballermänner über eine halbe Stunde lang nicht auf den Ball ließen. Alles spielte sich in der Hälfte der Ballermänner ab, deren Abwehr stand aber wieder bombensicher. Langsam besannen diese sich dann aber doch selber einmal die Initiative zu ergreifen. Nach einer Stunde waren sie dann auch mit einer zweiten Welle erfolgreich, nachdem der Torwart vorher alles vereitelt hatte und die Abwehrspieler die Außenlinie immer wieder geschickt besetzt hatten. Nach zwei Stunden dann das 2:0 über die rechte Seite bei der sich ein Spieler der Ballermänner geschickt ins Toreck gestellt hatte und auch prompt angespielt wurde.

 

Spielberichte Viertelfinale

Maradona lebt!

Den Sieg von Kiwi gegen Argentinien konnte Diego Armando Maradona zwar nicht verhindern, aber er bot eine doch ganz ansprechende Leistung. Gleich zu Beginn setzte er sich auf der rechten Seite mit einem beeindruckenden Sololauf durch, ein Tor entstand daraus leider nicht, dann legte er eine schöpferische Pause ein, ging aber auch gegen Ende des Spieles noch weite Wege. Erwähnenswert die Situation, als er den Ball kurz vor einem heranstürmenden Kiwi-Spieler von der eigenen Torlinie kratzte. Das Spiel war am 26. November, Anstoß 16.00 Uhr.

Spielberichte Halbfinale

Spielberichte Finale